Aronia pflanzen

In unserem Angebot haben wir ausschließlich vegetative Aroniapflanzen der Sorte NERO, die aus unseren eigenen sorgfältig ausgewählten Elternpflanzen unter der Aufsicht eines Försters mit über 40 Jahren Baumschulerfahrung produziert werden.
Die Sorte NERO zeichnet sich durch eine hohe Elastizität der Triebe und eine mäßige Höhe aus, die eine problemlose mechanische Ernte sowie eine wiederholbare jährliche Fruchtbildung ermöglicht.

Wir bieten 1-, 2- und 3-jährige Pflanzen an, die zudem ökologisch sind. Alle von uns verkauften zwei- und dreijährigen Pflanzen sind gut gewachsen, mehrstämmig, mit einem sehr stark entwickelten Wurzelsystem.

Wir gehen individuell auf jeden Kunden zu und versuchen, die besten Pflanzen, die den Bedürfnissen und Möglichkeiten entsprechen, auszuwählen.

Die Kunden loben uns sowohl für unsere professionelle Hilfe als auch für die Pflanzen selbst. Die höchste Qualität der von uns angebotenen Pflanzen veranlasst die Kunden aus den vergangenen Jahren, die ihre Plantagen erweitern, ein weiteres Obstbaumaterial bei uns zu kaufen.

Um die aktuelle Preisliste zu erhalten, senden Sie bitte eine E-Mail an: [email protected] mit Informationen über die Anzahl der benötigten Pflanzen, ihre Größe und den Lieferort.

Extra

Es handelt sich um ein dreijähriges erstklassiges Obstbaumaterial. Diese Pflanzen beschleunigen die Fruchtbildung von Plantagen um ein Jahr im Vergleich zu den zweijährigen Pflanzen.
Die Pflanzen der Klasse „Extra“ werden von uns vegetativ vermehrt und sind Pflanzen der Sorte NERO.
Sie sind stark vermehrt und haben ein sehr gut entwickeltes Wurzelsystem.
Die „Extra“-Pflanze ist die qualitativ beste Aroniapflanze in Europa.

Die Art: NERO, vegetativ
Höhe: 80-110 cm
Verpackung: Bündel á 10 Stück

Klasse I

Dies sind 2 Jahre alte Pflanzen von höchster Qualität.
Sie zeichnen sich durch ein sehr stark entwickeltes Wurzelsystem und einen sehr umfangreichen, mehrstämmigen oberirdischen Teil aus.
Die von uns ausgewählten erstklassigen Pflanzen bewahren eine hohe Flexibilität und Widerstandsfähigkeit gegen Beschädigungen bei der mechanischen Ernte und garantieren hohe Erträge und eine jährliche Fruchtbildung.

Die Art: NERO, vegetativ
Höhe: 60-80 cm
Verpackung: Bündel á 10 Stück.

Klasse II

Die Pflanze zeichnet sich durch sehr gute genetische Eigenschaften aus, die ein schnelles Wachstum und eine hohe Ernte garantieren. Der einzige Unterschied zu einer erstklassigen Pflanze ist ihre geringere Höhe und das weniger entwickelte Wurzelsystem.

Die Art: NERO, vegetativ
Höhe: 40-60 cm
Verpackung: Bündel á 10 oder 20 Stück

Keimlinge von Aronia in der GärtnereiDie Aroniapflanze ist ein Strauch, der normalerweise eine Höhe von 2-2,5 Metern erreicht. In jungen Jahren ist der Strauch einheitlich, aber mit der Zeit wird er immer breiter. Sträucher, die an fruchtbaren Standorten wachsen, können nach einigen Jahren eine Höhe von über 3 Meter erreichen. Vor allem aus Samen gebildete Sträucher neigen zu intensivem Wachstum, weshalb man keine Pflanzen für die Anlage von Plantagen verwendet, sondern nur vegetativ vermehrte Pflanzen von selektiven Elternpflanzen verwendet. Sie sorgen nämlich dafür, dass die Sträucher nicht zu groß werden und somit eine mechanische Ernte ermöglichen.

Das Aroniawurzelsystem wächst sehr stark und passt sich gut an die vorherrschenden Bodenbedingungen an. Dies ermöglicht den Anbau der Aroniapflanze auch auf Böden schwächerer und weniger wasserreichen Qualität, auf welchen der Anbau der meisten Obstpflanzen unmöglich wäre.

Das dynamischste Wachstum des Aroniawurzelsystems findet im Frühjahr (April-Juni) statt, dann sinkt die Wachstumsrate und im Herbst – meist im September – steigt sie wieder an. Wissenschaftler haben beobachtet, dass sich das Wurzelsystem auch im frühen Winter, in blattlosem Zustand, wenn die Bodentemperatur über 0 *C liegt, entwickelt.
Aus diesem Grund wird empfohlen, Plantagen im Herbst anzulegen, denn das auch im Herbst nach der Pflanzung noch aktive Aroniawurzelsystem sorgt für ein schnelles und starkes Frühjahrswachstum der neu angelegten Plantage.

Das Obstpflanzenmaterial, das für die Errichtung einer Plantage verwendet wird, ist von zentraler Bedeutung und beeinflusst die wirtschaftlichen Ergebnisse der Plantage von der Errichtung bis zur Liquidation.

Jegliche Pflanzen, die zu einem günstigen Preis aus einer unsicheren Quelle gekauft wurden, schlagen sich meist in unvergleichlich höheren Verlusten durch geringere Erträge und höhere Pflegekosten nieder.

Plantagen sollten ausschließlich aus vegetativen Pflanzen angelegt werden, die die Eigenschaften der Mutterpflanzen reproduzieren.

Aronia-Pflanzen sollten nur in spezialisierten Betrieben gekauft werden, die Elternpflanzen mit nachgewiesenen, etablierten, positiven Eigenschaften haben, die hohe Jahreserträge und eine angemessene Triebgröße garantieren. Die meisten großen Plantagen werden mit der Sorte „Nero“ bepflanzt, die hohe Erträge bringt und dank ihrer flexiblen Triebe und der mäßigen Strauchgröße für die mechanische Ernte geeignet ist.

Nicht empfehlenswert is es, eine Plantage aus Samen anzulegen. Eine Bepflanzung aus Samen beginnt 3 Jahre später Früchte zu tragen als eine Pflanzung aus vegetativen Pflanzen, was mit einem Ertragsverlust von 3 Jahren verbunden ist.
Die Höhe der späteren Erträge ist dann auch viel geringer, weil die Ernte einzelner Sträucher stark variieren kann – dies ist ein natürliches Phänomen der individuellen Variabilität bei der generativen Vermehrung.
Der grösste Nachteil von Sämlingen aus Samenplantagen ist jedoch, dass sie intensiv nach oben wachsen und oftmals überwachsen, was die mechanische Ernte sehr schwierig und nach einigen Jahren oft unmöglich macht.

zweijährige Aronia-Sämlinge mit BlütenknospenZweijährige vegetative Pflanzen guter Qualität haben bereits gebundene Blütenknospen und können daher im ersten Jahr nach der Pflanzung Früchte tragen. Wir stutzen die Triebe jedoch in der Regel nach dem Einpflanzen zurecht, um zu verhindern, dass das erste Jahr Früchte trägt, was dem Strauch gleich nach dem Einpflanzen zu einer guten Entwicklung verhilft und im folgenden Jahr zu einer hohen Ernte führt.

Stecklinge der Aroniapflanze, die für die Bepflanzung bestimmt sind, sollten homogen sein, vorzugsweise zwei oder drei Jahre alt.
Einige Menschen entscheiden sich aufgrund des niedrigeren Preises für einjährige Aronapflanzen. Dies ist aber eine scheinbare Ersparnis – diese Art von Pflanzen ist schwach entwickelt, schwach verwurzelt, so dass sogar ein Teil der Jungpflanzen vom Boden nicht angenommen wird. Zudem trägt sie ein Jahr später Früchte und wird oft von Unkraut bewachsen, was zu höheren Pflegekosten führt.

Vermeiden Sie das Austrocknen und Gefrieren der Wurzeln – dies hat eine sehr starke Auswirkung auf die Akzeptanz der Aronapflanzen.